16. Juni 2011

Thor (Kenneth Branagh) 7,86




Ein fast überraschend sehr charmanter Comic-Blockbuster: der Held ist trotz des geradezu grotesk gut gebauten Körpers und einem leicht naiv anmutenden Aussehen überhaupt nicht tumb (und kriegsgeil), sondern sehr smart – einer der vielen subtilen Vorzüge dieses äußerst sympathischen, stets unterhaltsamen Films. Man kann zwar weder behaupten, dass die Sprüche der Hammer wären, ein Feuerwerk an herausragenden Szenen wird auch nicht abgebrannt, aber die Mischung aus epischer Geschichte, ein bisschen Königs(-bruder)drama (bei Shakespeare-Experten Branagh natürlich gut aufgehoben), viel Augenzwinkern und sehr ansehnlicher Optik bzw. Set-Design macht viel Spaß.

Das Hin- und Herbewegen zwischen den Welten ruft manchmal Erinnerungen an die Tron Filme hervor – gegenüber denen Thor in seiner Gesamtheit doch deutlich besser (gespielt und inszeniert) abschneidet. Besonders reizvoll ist auch die Idee, den überstarken Helden die meiste Zeit ohne seine Kräfte durch den Film laufen zu lassen – was er aber mit viel Cleverness und Gewitztheit perfekt kaschiert. Dass ein-zweimal selbst für einen Fantasyfilm manches zu unrealistisch wird, ärgert nur minimal und ist auch gleich wieder vergessen. Einzig die Figur von Darcy, der neunmalklugen Praktikantin, ist fast zum Heulen. Den enormen Charme und die Originalität dieser Comicverfilmung (die auch noch spektakulär und dann schön schmachtig endet) können solche Kleinigkeiten jedoch nicht trüben.

Kommentare:

  1. Oh, du wertest den ja noch besser als ich. Kurze Frage: Was genau ist an Darcy zum Heulen? So groß bzw. hervortretend war diese Figur doch nicht?

    AntwortenLöschen
  2. Klar, sie ist eh absolut unbedeutend, aber wenn es dumme Sprüche oder sowas ähnliches gab, kamen sie immer von ihr..das war halt mein Eindruck. Eine bebrillte Wichtigtuerin (sollte das Studentinnen repräsentieren??), so eine blöde Figurenzeichnung (oder überhaupt eine absolut sinnfreie Figur) fand ich etwas daneben in einem sonst so tollen Film. Aber mehr als einen Satz sollte das ja ursprünglich auch gar nicht wert sein. ;)

    Dass sich bei mir immer noch ein paar Prozent mehr heraus schlagen lassen als bei dir, ist doch Usus. :)

    AntwortenLöschen